Weiter zum Hauptinhalt

Sie befinden sich hier

Anwaltschaft
Johnson & Johnson – Inhaltsstoffe

Der Aufbau von Vertrauen bei Verbrauchern ist mehr als nur eine Formel

Wir bei Johnson & Johnson unterstützen bereits seit Langem Gesetze zur Modernisierung der Aufsichtsbehörde der U.S. Food and Drug Administration (FDA) in Hinblick auf Kosmetik- und Körperpflegeprodukte. Unserer Meinung nach ist es unerlässlich, die Herstellung von Kosmetikprodukten zu reformieren, um das Vertrauen von Verbrauchern zu gewinnen und diesen Sicherheit hinsichtlich der Produkte zu geben, die diese für sich selbst und ihre Familien auswählen.

Wir streben weiterhin nach einer Reform der Herstellung von Kosmetikprodukten und arbeiten eng mit dem Congress und der FDA zusammen, um den dringend erforderlichen Wandel zu beschleunigen.

Wir bei Johnson & Johnson unterstützen einen strengen und einheitlichen Rechtsrahmen für die Herstellung von Kosmetikprodukten.

Unserer Meinung nach ist ein einheitlicher Rechtsrahmen, der die Erkenntnisse der modernen Wissenschaft und die Fortschritte der Technologien in der Herstellung von Kosmetikprodukten berücksichtigt, erforderlich, um sowohl Verbraucher, deren Familien und Experten aus dem Gesundheitswesen als auch unsere Mitarbeiter und die Öffentlichkeit optimal zu bedienen.

Die Sicherheit der Verbraucher und deren Vertrauen in unsere Produkte steht bei uns an erster Stelle.

Mit unserer Unterstützung einer Reform der Herstellung von Kosmetikprodukten möchten wir das Vertrauen von Verbrauchern in unsere Produkte steigern und diesen ein sicheres Gefühl hinsichtlich unserer Produkte vermitteln.

Wir unterstützen die Modernisierung der Aufsichtsbehörde der FDA in den Vereinigten Staaten, damit sich die Verbraucher landesweit sicher fühlen können.

Unserer Meinung nach ist die U.S. Food and Drug Administration dank der Gewährleistung der Sicherheit der Inhaltsstoffe und der Festlegung von Standards für Kosmetikprodukte, dazu zählen ebenfalls Körperpflegeprodukte, die ideale Behörde zur Überwachung und Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Verbraucher.

Wie wird die Herstellung von Kosmetikprodukten in den Vereinigten Staaten aktuell reguliert?

Die FDA ist seit der Verabschiedung des Federal Food, Drug, and Cosmetic Act im Jahr 1938 dazu autorisiert, die Herstellung von Kosmetik- und Körperpflegeprodukten zu regulieren. Der US-amerikanische Rechtsrahmen ist aktuell ein komplexes System aus bundesstaatlichen und staatlichen Regierungsverordnungen, zahlreichen Gerichtsbeschlüssen, wissenschaftlichen Leitlinien, unabhängigen Sicherheitsüberprüfungen und eigenen Regulierungen der Branche.

Dies sind die drei wichtigsten Bestandteile des aktuellen US-amerikanischen Regulationssystems für die Herstellung von Kosmetikprodukten:

U.S. Food and Drug Administration Cosmetic Ingredient Review Consumer Commitment Code

Durch die Verabschiedung des Food, Drug, and Cosmetic Act hat der Congress die FDA im Jahr 1938 autorisiert, die Sicherheit von Lebensmitteln, Medikamenten und Kosmetikprodukten zu überwachen. Die Autorität der FDA hinsichtlich Kosmetikprodukten unterscheidet sich von ihrer Autorität hinsichtlich Produkten, die sie reguliert, darunter Arzneimittel und medizinische Geräte.

Die Cosmetic Ingredient Review (CIR) wurde im Jahr 1976 vom Industrieverband unter Beteiligung der U.S. Food and Drug Administration und der Consumer Federation of America gegründet. Die CIR ist ein von der Branche finanziertes Gremium, das die Sicherheit der Inhaltsstoffe der heutigen Kosmetikprodukte gewährleistet. Die Treffen sind für die Öffentlichkeit zugänglich und die Erkenntnisse werden nur wenige Minuten nach den Treffen auf der Website veröffentlicht.

Der Consumer Commitment Code wurde durch das Personal Care Products Council im Jahr 2007 für die Kosmetikindustrie eingeführt. Der Code basiert auf den von der CIR veröffentlichten Sicherheitsstandards und ergänzt diese um neue Vorschriften, einschließlich der Berichterstattung im Sinne des Safety Information Summary Program, die eine Bereitstellung von Informationen über die Sicherheit von Kosmetikprodukten und Inhaltsstoffen gegenüber der FDA auf Anfrage sowie die Meldung von Nebenwirkungen beinhaltet.

Unsere Sicherheitsstandards

Kosmetikprodukte zählen zu der sichersten, von der FDA regulierten Produktkategorie. Die FDA verfügt über eine starke Autorität, die Sicherheit von Kosmetikprodukten zu gewährleisten. Dennoch ist es sehr hilfreich, diese Autorität und die von der FDA erhaltenen Informationen zu prüfen, um der Öffentlichkeit zusätzliche Sicherheit zu bieten und das Vertrauen zu stärken.

Wie bereits erwähnt, bildet der Federal Food, Drug and Cosmetic Act die rechtliche Grundlage für unsere Produkte. Dennoch streben wir bei Johnson & Johnson stets danach, dass die Produkte, die wir verkaufen, die aktuellen Vorschriften einhalten oder sogar übertreffen. Dies sind einige unserer Maßnahmen, um eine maximale Sicherheit und Qualität unserer Produkte zu gewährleisten:

  • Wir stellen die Sicherheit all unserer Produkte sicher, indem wir diese unserem strengen, aus fünf Schritten bestehenden Qualitätssicherungsprozess unterziehen.
  • Wir führen spezielle Tests durch, um die Sicherheit aller Produkte und Inhaltsstoffe zu gewährleisten.
  • Wir übermitteln regelmäßig unsere Sicherheitsinformationen an Gesundheitsbehörden wie die FDA.
  • Wir registrieren unsere Produkte bei der FDA.
  • Die wichtigste Maßnahme: Wir melden freiwillig Nebenwirkungen und stellen diese Berichte der FDA zur Verfügung.

Unsere besondere Verantwortung als Unternehmen aus dem Gesundheitswesen motiviert uns dazu, die höchsten Standards zu erfüllen und Körperpflegeprodukte auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Nachweise zu entwickeln.

VOLLSTÄNDIGE INFOGRAFIK ZUM THEMA SICHERHEIT ANSEHEN

Wen wir unterstützen

Wir bei Johnson & Johnson fühlen uns verpflichtet, in Partnerschaft mit Regulierungsbehörden, politischen Entscheidungsträgern, der Kosmetikindustrie, Experten aus dem Gesundheitswesen und Verbrauchern die Regulierungen zur Herstellung von Kosmetikprodukten fortlaufend zu optimieren, um die öffentliche Gesundheit zu fördern und das Vertrauen der Verbraucher zu steigern.

Wir unterstützen einen Rechtsrahmen zur Regulierung der Herstellung von Kosmetikprodukten, der seit über 80 Jahren wieder einmal eine bedeutende Reform des US-amerikanischen Regulationssystems darstellt.

Wir unterstützen einen Rechtsrahmen, der Folgendes erfordert:

Registrierung von Produktionsanlagen von Kosmetik- und Körperpflegeprodukten

Berichterstattung schwerwiegender, unerwünschter Ereignisse an die FDA

Standardisierung von Good Manufacturing Practices (GMP) für Kosmetik- und Körperpflegeprodukte

Autorisierung der FDA, einen verpflichtenden Rückruf von Produkten verlangen zu können

Wir unterstützen die FDA dabei, die Sicherheit von Inhaltsstoffen von Kosmetik- und Körperpflegeprodukten zu prüfen.

Wir setzen uns für einen Rechtsrahmen ein, der FDA-Standards für die einzelnen Inhaltsstoffe einheitlich festlegt, um landesweit einander widersprechende Regulierungen zu vermeiden.