Tierwohl

animal-hero.jpg

Wir testen bei der Herstellung unserer Kosmetika keine Produkte oder Inhaltsstoffe an Tieren

Johnson & Johnson liegt das Wohlbefinden von Tieren sehr am Herzen, und unser Geschäftsbereich Consumer Health führt in der Forschung oder Entwicklung unserer Kosmetikprodukte keinerlei Tierversuche durch. Sicherheit hat für uns oberste Priorität, und wir sind der Überzeugung, dass unsere Kosmetikprodukte als sicher und wirksam validiert werden können, ohne das Wohlergehen von Tieren zu gefährden.

Im Rahmen unserer Verpflichtung zu Sicherheit und Sorgfalt entscheiden wir uns bewusst dafür, nur die Entwicklung von Kosmetikprodukten voranzutreiben, die unsere eigenen Sicherheitsanforderungen erfüllen, ohne dass Tierversuche erforderlich sind. Durch Nutzung der neuesten tierversuchsfreien Forschungsmethoden und die Auswahl von Inhaltsstoffen, von denen wir überzeugt sind, dass sie ohne neue Tierdaten wissenschaftlich validiert werden können, formulieren wir unsere kosmetischen Produkte sicher und vermeiden gleichzeitig neue Tierversuche im Rahmen unseres Entwicklungsprozesses.

Unser Engagement für dieses Thema reicht Jahrzehnte zurück, als die Wissenschaftler von Johnson & Johnson zu den ersten gehörten, die Versuche an den Augen von Tieren einstellten und alternative Methoden ohne Tierversuche in unsere JOHNSON'S® NO MORE TEARS®-Forderungsbegründung einschlossen.

Wir bemühen uns auf wissenschaftlichem und rechtlichem Wege, bei der Herstellung von Kosmetikprodukten weltweit Tierversuche abzuschaffen.

Die meisten Regierungsbehörden auf der Welt akzeptieren die Gültigkeit von tierversuchsfreien Testdaten für Kosmetika. Einige verlangen jedoch weiterhin Tierversuche für die Einreichung von Anträgen auf Produktsicherheit oder für die Bewertung von Inhaltsstoffen im Hinblick auf Umwelt- und/oder Arbeitssicherheit. Diese Anforderungen liegen jenseits unserer eigenen Produktentwicklungsprozesse und schmälern nicht unser starkes Engagement für den Tierschutz. Tatsächlich setzen wir uns seit mehr als 30 Jahren für die Förderung und Akzeptanz von tierversuchsfreien Methoden ein und arbeiten weiterhin mit Gesetzgebern, politischen Entscheidungsträgern sowie Wissenschafts- und Industrieorganisationen auf der ganzen Welt zusammen, um eine breitere Akzeptanz von Alternativen zu kosmetischen Tierversuchen und eine Politik zu erreichen, die solche Tierversuche reduziert oder gänzlich abschafft.

Wir haben bereits gute Fortschritte erzielt und möchten eine führende Rolle einnehmen.

Glücklicherweise können bei den Bemühungen, Tierversuche bei der Herstellung von Kosmetikprodukten abzuschaffen, bereits Fortschritte verzeichnet werden. Wir werden durch die jüngsten Regulierungsreformen ermutigt und setzen uns weiterhin für die weltweite Akzeptanz von ohne Tierversuche gewonnenen Daten ein. Besonders die jüngste Zulassung der chinesischen Regierung zwei weiterer, tierfreier Testmethoden bei der Herstellung von Kosmetikprodukten kann als ein großer Erfolg bezeichnet werden. Darüber hinaus ist Johnson & Johnson Consumer Health maßgeblich an der Entwicklung von Branchengrundsätzen beteiligt, um gesetzliche Verbote für kosmetische Tierversuche weltweit zu kommunizieren. Dies sind sehr bedeutende Fortschritte, allerdings liegt noch viel Arbeit vor uns. Wir geben uns alle Mühe, einen Teil zur Lösung dieses Problems beizutragen.